Test der Philips GC7803/20 Dampfbügelstation aus der Serie PerfectCare Compact

  Beitrag enthält Werbung

Ich darf euch heute eine Dampfbügelstation vorstellen, genauer gesagt geht es um das Dampfbügelstation Philips GC7803/20.

Ich war drei Jahre in der Bankenbranche tätig und dementsprechend durfte ich jeden Tag in voller Bankermontur zur Arbeit erscheinen. Wöchentliches Bügeln von Hemden, auch von Anzughosen und  Sakkos war zu dem Zeitpunkt Pflicht. Mittlerweile ist es nicht mehr die berufliche Tätigkeit, die es erfordert. Viel mehr ist es das modische Bewusstsein entsprechend gekleidet zu sein.

Die Familie wächst und damit auch die Menge an Wäsche die gebügelt werden muss. Dementsprechend war schon länger die Überlegung, ob nicht eine Dampfbügelstation dabei Einzug in unseren Haushalt halten soll.

Bevor wir zum eigentlichen Test kommen, gibt es erst noch ein paar technische Daten:

Technische Daten Philips GC7803/20

Bezeichnung Philips PerfectCare Compact Dampfbügelstation GC7803/20
Leistung 2.400 Watt
Farbe weiß/blau
Dampfdruck 5,2 bar
Dampfmenge 120 g/min
Dampfstoß 230 g/min
Wassertank 1,5 Liter
Bügelsohle SteamGlide
Kabellänge 1,8 m
Aufheizzeit 2 min
Sonstiges Smart Calc Clean Funktion
Transportverriegelung
OptimalTEMP Technologie
Anzeigelicht
Automatische Abschaltung
Gewicht 3,3 kg
Abmessungen ca. 193 x 373 x 223 mm
Erscheinungsjahr 2017

Lieferumfang

Der Lieferumfang beinhaltet die Dampfbügelstation mit angeschlossenem Bügeleisen. Da auch gewöhnliches Kalk-haltiges Leitungswasser verwendet werden kann, ist zudem ein Behälter mit Calc-Clean Funktion im Lieferumfang enthalten. Dazu wird das Bügeleisen auf/in den Behälter gestellt und anschließend die Funktion am Bügeleisen ausgelöst. Und zu guter Letzt ist auch noch eine Bedienungsanleitung enthalten, welche neben der deutschen Sprache auch noch etlichen weiteren Sprachen beinhaltet.

Inbetriebnahme

Um die Dampfbügelstation Philips GC7803/20 nutzen zu können, muss natürlich wie üblich alles an Verpackung etc. entfernt werden. Danach befüllt man die Dampfbügelstation entweder mit destilliertem Wasser oder auch mit üblichem Leitungswasser. Da die Philips Dampfbügelstation GC7803/20 eine Entkalkungsfunktion mit dem Namen Calc-Clean hat, muss hier nicht auf destilliertes Wasser zurück gegriffen werden. Gerade vor dem Hintergrund, dass destilliertes Wasser doch fast zwei Euro für einen fünf Liter Kanister kostet und man sich den zusätzlichen Verpackungsmüll sparen kann.

Füllt man den Wassertank komplett, so passen ziemlich genau 1,5 Liter rein. Vergleicht man dies mit einem normalen Dampfbügeleisen, welches im Bereich von 200 bis 300 Milliliter üblicherweise fast, so muss man dort fast acht mal so oft das Wasser nachfüllen.

Üblicherweise nutzt man ein Bügelbrett, um dort eine Wäsche zu bügeln. Da gewöhnliche Bügelbretter für Dampfbügeleisen ausgelegt sind, und nicht für Dampfbügelstation, so haben diese eine Aussparung in die das Bügeleisen aufrecht gestellt werden kann. Hingegen hat ein Bügeltisch für eine Dampfbügelstation eine richtige Ablage für die Station.

Wasser ist also bereits in der Dampfbügelstation Philips GC7803/20, heißt also nur noch das Kabel in die Steckdose und Einschalten. Soweit in meinem Fall auch kein Problem, da ich das Kabel direkt in mein Bügeleisen stecken kann und somit nur wenige Zentimeter ausreichen würden. Muss man jedoch auf eine gewöhnliche Steckdosen zurückgreifen, dann muss man auf ein Verlängerungskabel zurückgreifen, da die Zuleitungslänge doch verhältnismäßig kurz ist.

Schaltet man die Dampfbügelstation ein, so hat man entweder die Wahl den ECO-Modus zu verwenden oder den gewöhnlichen Betriebsmodus. im ECO-Modus ist natürlich die Leistungsaufnahme begrenzt und dadurch auch die Menge an Dampf, welche durch die Philips GC7803/20 abgegeben wird.

Nach ca. zwei Minuten Aufheizzeit, kann man auch schon mit dem Bügeln beginnen.

Ist man mit dem Bügeln durch, dann kann das Bügeleisen sehr einfach in der Dampfbügelstation arretiert werden, damit es anschließend einfach transportiert werden kann. Die beiden folgenden Bilder zeigen die Arretierfunktion des Bügeleisens in der Dampfbügelstation:

Das Stromkabel kann mit dem Klettverschluss sehr kurz zusammengelegt werden und der Verbindungsschlauch zwischen Dampfbügelstation und Bügeleisen lässt sich sehr im Gerät verstauben, sodass man das die Philips GC7803/20 am Griff des Bügeleisen sehr einfach transportieren kann und auch platzsparend im Schrank o.Ä. lagern kann:

Bügeln mit der Philips GC7803/20

Ich hatte einiges an frisch-gewaschener Wäsche angesammelt um auch mal längere Zeit mit der Dampfbügelstation am Stück zu bügeln. Dabei war von Hemden, T-Shirts, Jeans bis hin zu Handtücher alles dabei.

Bügelt ihr viel Wäsche, dann kann ich euch grundlegend nur eine Dampfbügelstation (muss nicht dieses Modell sein) und ein entsprechendes Bügelbrett (z.B. Leifheit Aktivbügeltisch M) ans Herz legen. Es geht einfach viel einfacher, schneller und weniger Mühselig von der Hand. Alleine die Tatsache, dass ihr ein verringertes Gewicht und auch nicht so oft Wasser nachfüllen müsst, erleichtert das Bügel schon ungemein.

Um den Dampfstoß auszulösen, gibt es am Griff einen Knopf welcher gut liegt und einfach zu betätigen ist. An meinen alten Bügeleisen war dazu ein Kippschalter verbaut, welcher nicht so optimal gelegen war und auch immer dafür gesorgt hat das ein Großteil des Dampfs nach absetzen des Bügeleisen abgegeben wurde. Das ist bei der Philips GC7803/20 anders. Einfach Knopf drücken und los geht es. Lässt man den Knopf los, und hebt anschließend unmittelbar danach das Bügeleisen hoch, dann strömt aber dennoch bauartbedingt eine kleine Menge Dampf aus. So kommt man wirklich schnell, einfach und auch gut mit dem Dampfschalter zu recht. Will man das Stück Wäsche vor sich einmal kurz umlegen, dann setzt man das Bügeleisen entweder in die Dampfbügelstation oder auf dem Bügeleisen ab. Durch die verbaute Automatik sollen sowohl auf der Wäsche als auch auf dem Bügelbrett keine Brandflecken entstehen. Ich habe dies an einem alten Bügeleisen getestet und selbst nach mehreren Minuten (20+) keine optisch-feststellbaren Verbrennungen erkennen können.

So kann man nun munter vor sich hin bügeln bis nach ca. 1,5 – 2 Stunden dann doch das Wasserbehältnis leer ist. Hört sich erst einmal nicht so lange an, aber habt ihr schon einmal zwei Stunden am Stück gebügelt? Ich bisher noch nicht. Ich kann es jedoch aus vorheriger Zeit, dass ich beim Bügeln mit dem klassischen Dampfbügeleisen auch während des Bügeln Wasser nachfüllen müssten, weil es nicht ausreicht.

Die erzeugte Menge Dampf ist ausreichend, könnte aber gerade für Hemden die sehr knitterig aus der Waschmaschine kommen auch etwas mehr sein. Schön ist jedoch, dass es keine Bildung von nassen Flecken auf der Kleidung gibt, dies war ich von einem Konkurrenzprodukt bei meiner Mutter anders gewohnt und auch von meinem Bügeleisen. Dann hieß es immer wieder: Drüber bügeln bis die Stelle trocken ist.

Die Länge des Verbindungsschlauch hat eine genau passende Länge, sodass ich auch das letzte Stück bzw. die letzte Ecke meines Bügelbretts erreichen kann, ohne die Station umsetzen zu müssen.

Philips GC7803/20 Verbindungsschlauch

 

Die beiden folgenden Bilder zeigen ein T-Shirt meiner Tochter, welches wirklich nur ganz kurz überbügelt wurde und auch ein Hemd welches sehr Knitter-anfällig ist und auch nur für meine Verhältnisse kurz überbügelt wurde. Dabei verbringt man gerade beim Hemd mehr Zeit mit umlegen etc. und weniger mit Bügeln:

Die verbaute SteamGlide Sohle sorgt wirklich für ein einfaches Gleiten über die Kleidung ohne dabei an nassen Stellen, Knöpfen oder Unebenheiten hängen zu bleiben. Einzig die Tatsache, dass die Automatik Probleme mit Bügelbildern hat, schmälert das Gesamtergebnis ein wenig. Wobei ich hier noch ergänzen möchte: Auf der einen Seite will man eine Automatik die zwar heiß, aber nicht zu heiß bügelt. Dementsprechend will man z.B. bei Anzughosen nicht, dass die Plastikfasern aufschmelzen, hingegen bei Bügelbildern schon. Vielleicht sollte es die Möglichkeit geben die Automatik abschalten zu können und dennoch manuell eine Einstellung vornehmen zu können.

Reinigung/Wartung

Ich kenne es vor meinem Kaffeevollautomaten nur zu gut und finde auch gut, dass die Philips GC7803/20 einen regelmäßig dran erinnern, dass nun entkalkt werden muss. Wer erinnert sich noch ein paar Wochen später dran, wenn in der Bedienungsanleitung irgendwas von alle drei Monate oder nach 12 Litern stehe würde? Ich definitiv nicht, dementsprechend ist es doch ein Schönes, wenn eine kleine LED Lampe mit der Bezeichnung “CALC CLEAN” im Bereich des Ein-/Ausschalters einen dran erinnert, wenn es mal wieder so weit ist.

Der Entkalkungsvorgang dauert ca. zwei Minuten. Während der Entkalkung sollte man das Geräte nicht unbeaufsichtigt lassen.  Um die Entkalkung durchführen zu können, muss der Wasserbehälter gut die Hälfte gefüllt sein. Danach setzt man das Bügeleisen auf die Entkalkungsschale auf dem Bügelbrett und betätigt für einige Sekunden die CALC CLEAN Taste und ein Ton ertönt. Danach brodelt das Bügeleisen einige Zeit vor sich hin; es entsteht Dampf und nach rund zwei Minuten piept das Bügeleisen wieder und ist fertig. Danach sollte man das Bügeleisen auskühlen lassen und auch die restliche Feuchtigkeit sollte aus dem Gerät in die Auffangschale auslaufen können. Laut Bedienungsanleitung sollte man mindestens fünf Minuten warten.

In wie weit man dadurch die Langlebigkeit des Geräts fördert, kann und möchte ich mich aktuell noch nicht zu äußern. Es ist jedoch so, dass die Entkalkung wirklich sehr einfach von der Hand geht.

Fazit

Vorweg die wichtigsten Punkte des Test zur Dampfbügelstation Philips GC7803/20 zusammengefasst:

Positiv

  • sehr klein und handlich sowohl die Station als auch das Bügeleisen
  • einfache und sichere Transportmöglichkeit (Kabel können praktisch verstaut werden; Bügeleisen kann arretiert werden)
  • großer Wassertank
  • einfache Entkalkung
  • insgesamt sehr einfache Handhabung
  • keine Tropfenbildung

Neutral

  • keine Temperatureinstellung mehr erforderlich, so kann beispielsweise ein Aufnäher nicht mit dem Bübeleisen aufgebracht werden
  • Leitungswasser kann verwendet werden (ist fast üblich)

Negativ

  • Stromkabel sehr kurz

Bisher bin ich sehr zufrieden mit der Dampfbügelstation. Ich habe das Bügeleisen und auch Bügelbrett immer im Abstellraum stehen und hole es nur noch bedarf heraus. Genauso kann ich dies nun auch mit der Dampfbügelstation machen. Kabel und Verbindungsschlauch lassen sich entweder praktisch im Gerät oder auch so sehr kurz zusammenlegen, sodass die Philips GC7803/20 nur sehr wenig Platz weg nimmt. Mit der Bügelleistung und auch Handhabung bin ich sehr zufrieden. Durch das geringe Gewicht kann man auch längere Zeit unproblematisch bügeln. Das knitterfreie Bügeln von z.B. Hemden oder Jeans geht dabei einfach von der Hand – ich will nicht sagen, dass dieses nun Spaß macht aber schon wesentlich weniger leidig ist als vorher. Es liegt zumindest nicht an der Dampfbügelstation sondern viel mehr an der eigentlichen Tätigkeit an sich. Die Automatik funktioniert bei Wäsche im Allgemeinen sehr gut. Will man jedoch Bügelbilder aufbringen, musste ich immer auf das klassische Bügeleisen zurückgreifen, bei dem ich den Temperaturbereich einstellen kann. Die Entkalkung geht wirklich sehr leicht. Der Dampfausstoß ist mehr als ausreichend und bisher gibt es keine Kritikpunkte in der Bedienung.

 

Wollt ihr euch die Philips GC7803/20 Dampfbügelstation anschaffen, dann würde ich mich freuen, wenn ihr diese über einen der folgenden Links bei Amazon macht. So bekomme ich einen Teil der Provision, euch entstehen dadurch jedoch keinerlei Mehrkosten o.Ä.

Über Marcel 37 Artikel
Berufliche bin in der Welt der Nullen und Einsen unterwegs und lasse mich gerne für neue technische Dinge und auch Gadgets begeistern. Neben meiner handwerklichen Geschick und meiner Liebe zur Fotographie behalte ich den Gadget Bereich immer wieder im Blick

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*